Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung Lüneburger-Heide
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Infos zur
Innung Lüneburger-Heide

Freisprechung in der Schornsteinfegerinnung Lüneburger Heide

Lüneburg. "Nach langer Zeit der Ausbildung mit so manchen Tiefen, aber auch Höhen, habt Ihr die Ausbildung hinter Euch gebracht.
Der heutige Tag ist der krönende Abschluss, die Pflichten aus dem Lehrvertrag sind jetzt beendet. Jetzt ist Eigenverantwortung gefragt
", betonte Lehrlingswart Andreas Mallow bei der Freisprechung im Hause der Schornsteinfegerinnung Lüneburger Heide und hob ins besondere die sehr Guten Leistungen der Prüflinge hervor.

Auch bei düsteren Wolken am Himmel des Arbeitsmarktes bieten sich Angesichts der hohen Beruflichen Qualifikation des Schornsteinfegerhandwerks gute Chancen an.

Als Vertreter der Innung Lüneburger Heide gratulierte Obermeister Jens Ahrnke.

"Während der langen Zeit des Lernens von drei Jahren habe sich die Technik in diesem Beruf maßgeblich verändert ? dies werde auch künftig so sein, als Geselle muss man sich jeder neuen Situation anpassen".

Die Gesellenprüfung haben bestanden Inka Ahrens (Lehrbetrieb Michael Lilienthal, Bienbüttel), Kim Rosebrock (Lehrbetrieb Ulrich Köther, Rehtem/Aller), Silke Herrmann (Lehrbetrieb Ingo Köther, Soltau), SvenGrabow (Lehrbetrieb Ulrich Flindt, Munster), Sebastian Rogal (Lehrbetrieb Thomas Müller, Lachendorf).

An der abschließenden Feier nahmen die Lehrmeister, der Prüfungsausschuss sowie die Familienangehörigen der neuen Gesellen teil.

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur
Ausbildung

Schornsteinfegerschule

Infos zur Schule

Informationen zur
Schornsteinfegerschule

Downloads

Dokumente

Aktuelle Downloads